Lieferantenmanagement

Supplier Relationship Management (SRM)

1. Lieferantenzufriedenheit - SRM

Während das Thema Kundenzufriedenheit in der Literatur sehr ausführlich behandelt wird und auch von den Unternehmen als außerordentlich wichtiger Punkt im Bereich des Absatzmarketings wahrgenommen wird, genießt das Thema Lieferantenzufriedenheit ein eher stiefmütterliches Dasein. Und dabei scheint der Begriff an sich auf den ersten Blick auch widersprüchlich zu sein. Denn ein Lieferant ist in erster Linie dann zufrieden, wenn er Profite macht, was jedoch mit dem Hauptziel des Beschaffungsunternehmens, nämlich der Gewinnmaximierung, im Konflikt steht, da das Unternehmen versuchen wird, zu möglichst niedrigen Preisen seine Lieferungen zu beziehen. Warum also sollte ein Unternehmen an der Zufriedenheit seiner Lieferanten interessiert sein, wenn es dadurch doch sein eigenes Ziel negativ beeinflusst?

Diese durchaus schlüssige Betrachtung ist jedoch nur die eine Seite der Medaille. Denn zum einen haben auch noch andere Faktoren als nur der reine Profitgedanke Auswirkungen auf die Zufriedenheit des Lieferanten. Und zum anderen muss ein gesteigerter Profit des Anbieterunternehmens sich auch nicht zwangsläufig negativ auf den Gewinn des beschaffenden Unternehmens auswirken. Vielmehr kann das Beschaffungsunternehmen von einer hohen Zufriedenheit des Lieferanten gleichwohl profitieren.

Das Ziel dieser Arbeit soll es also sein, diese nicht ganz so offensichtlichen Facetten der Lieferanten-Beschaffungsunternehmen-Beziehung näher darzustellen. Dazu wird zunächst versucht, von der allgemeinen Definition von Zufriedenheit die Bedeutung des Begriffs Lieferantenzufriedenheit abzuleiten. Anschließend werden dann Konzepte vorgestellt, wie ein Unternehmen diese Zufriedenheit seiner Lieferanten messen kann und welche Auswirkungen sich bei Zufriedenheit bzw. Unzufriedenheit für das Beschaffungsunternehmen ergeben können. Damit wird gleichzeitig eine Erklärung geliefert, wann und warum Unternehmen an einer guten Beziehung zu ihren Lieferanten interessiert sein sollten. Abschließend wird dann dargestellt, welche Maßnahmen das Unternehmen ergreifen kann, um die Lieferantenzufriedenheit zu erhöhen.

Webkataloge